Gemütlichkeit mit Holz im Garten: Entscheiden Sie sich für edle Terrassendielen aus Holz von Ihrem HolzLand-Partner Schweiz

Geniessen Sie die Natur und Ruhe in Ihrem eigenen Garten – gemütliche Möbel, farbenfrohe Pflanzen, aber auch eine ansprechende Terrasse dürfen da nicht fehlen. Setzen Sie dabei auf mehr Natürlichkeit und entscheiden Sie sich für Terrassendielen aus Holz, die bereits viele Kunden mit ihrer Widerstandsfähigkeit und der ansprechenden Optik begeistern. Der traditionelle Werkstoff ist nicht ohne Grund seit vielen Jahrhunderten beliebt – überzeugen auch Sie sich bei Ihrem HolzLand-Partner Schweiz davon. 

Erfahren, professionell und immer zuvorkommend: Bei Ihrem HolzLand-Partner Schweiz wird die Planung Ihrer Terrasse zu einem ganz besonderen Erlebnis. 

Lassen Sie sich bei Ihrem HolzLand-Partner Schweiz inspirieren. Besuchen Sie eine der liebevoll gestalteten Ausstellungen, die Innovation und bewährte Qualität auf geschickte Weise vereinen. Erleben Sie edle Terrassendielen aus Holz mit allen Sinnen, ehe Sie sich für Ihren Favoriten entscheiden. Setzen Sie bei der Auswahl und Planung Ihrer neuen Terrasse auf das Know-how erfahrener Mitarbeiter und profitieren Sie von umfangreichen Serviceleistungen bei einem unserer Partner. 

Themenübersicht:

Eleganz und Wohnlichkeit bei Ihrem HolzLand-Partner Schweiz

Eine einzigartige Format- und Mustervielfalt erwartet Sie bei Ihrem HolzLand-Partner Schweiz. Die Vielfalt verschiedener Hölzer ermöglicht Ihnen die Umsetzung einer ganz individuellen Terrasse aus Holz. Wir setzen auf Massivholzdielen, die aus natürlich gewachsenem Laub- oder Nadelholz bestehen. Sowohl regionale als auch exotische Hölzer sind ein fester Bestandteil unseres Sortiments, sodass für jeden Geschmack das passende Modell vorhanden ist. Masse variieren je nach Produkt und natürlich können die Dielen auch je nach Bedarf zugeschnitten werden. 

Unsere wertigen Terrassendielen aus Holz sind in hohem Masse unempfindlich gegenüber Witterungseinflüssen. Sie erhalten diese Dielen bei Ihrem HolzLand-Partner Schweiz entweder in einer unbehandelten Variante oder in diversen technisch modifizierten Ausführungen. Ebenso umfasst unser Sortiment kesseldruckimprägniertes Holz oder Thermoholz, das durch eine Wärmebehandlung besonders schädlingsresistent ist. 

Auch passendes Zubehör finden Sie bei Ihrem HolzLand-Partner Schweiz:

  • Beschichtungssysteme: Öle, Lacke und Lasuren zur regelmässigen Anwendung
  • Verbindungs- und Befestigungsmittel
  • Material für den Unterbau Ihrer neuen Terrasse
  • Geeignetes Werkzeug für Heimwerker

Montagehinweise vom Profi:
Ihre neuen Terrassendielen aus Holz können Sie als erfahrener Heimwerker problemlos selber montieren. Achten Sie dabei auf eine fachgerechte Lagerung der Terrassendielen sowie geeignete Verbindungs- und Befestigungsmaterialien. Gerne beraten Sie die erfahrenen Mitarbeiter Ihres HolzLand-Partners näher dazu. Dennoch empfehlen wir, auf die Unterstützung eines erfahrenen Handwerkers zu setzen, der Ihre Terrassenträume optimal umsetzt. So erhalten Sie ein besonders langlebiges und garantiert zufriedenstellendes Ergebnis.


Erleben Sie die Vorteile unserer wertigen Produkte

Wenn Sie sich für Terrassendielen aus Holz von Ihrem HolzLand-Partner Schweiz entscheiden, erhalten Sie ein echtes Qualitätsprodukt, das mit seinen zahlreichen Eigenschaften überzeugt. Erleben auch Sie die Vorzüge unserer Terrassendielen:

  • Höchste Dauerhaftigkeit
    Ihre HolzLand-Partner Schweiz setzen ausschliesslich auf sorgfältig verarbeitetes Holz, das dadurch mit einer hohen Dauerhaftigkeit überzeugt. Entscheiden Sie sich mit unseren Terrassendielen aus Holz für einen langjährigen, zuverlässigen Begleiter. 
  • Gleichmässige Sortierung
    Damit Ihre neue Terrasse wirklich perfekt wird, bieten wir Ihnen besonders gleichmässig sortierte, fehlerfreie Dielen an. Astlöcher, Farbschwankungen oder andere Fehler treten nur äusserst selten auf, was an der behutsamen Auswahl geeigneter Hölzer liegt. 
  • Natürlicher Werkstoff
    Holz ist überall die richtige Wahl – egal ob im Garten, im Haus oder in anderen Lebensbereichen. Der natürliche Werkstoff ist nachhaltig und recyclebar, was Ihn auch für umweltbewusste Kunden attraktiv macht. Ausserdem ist der Werkstoff wohngesund und wirkt sich positiv auf Ihre Gesundheit aus.

Besonders Thermoholz kommt häufig im Garten zum Einsatz. Zahlreiche Gründe sprechen dafür: Durch die Wärmebehandlung weist das Holz eine erhöhte Schädlingsresistenz auf, was folglich auch eine erhöhte Dauerhaftigkeit bedeutet. So überzeugen die Terrassendielen aus Thermoholz auch mit einer hohen Masshaltigkeit und Dimensionsstabilität. Auch das besonders geringe Quell- und Schwindverhalten ist eine vorteilhafte Eigenschaft technisch optimierten Holzes. 


Robuste Terrassendielen aus Holz vom Experten

Mit Ihrem HolzLand-Partner Schweiz erhalten Sie Unterstützung von erfahrenen Profis, die seit vielen Jahren mit Holz und Holzwerkstoffen arbeiten. Entscheiden Sie sich für eine umfangreiche Produktauswahl, die mit einer Kombination aus bewährten Produkten und neusten Trends begeistert. Zudem ist in vielen Fällen eine hohe Lagerverfügbarkeit vorhanden, sodass Sie Ihre neuen Terrassendielen aus Holz direkt mitnehmen können. 

Vor Ort erwarten Sie vielseitige Ausstellungen, die nicht nur die Produkte, sondern auch kreative Wohnideen präsentieren. Lassen Sie sich von kompetenten Mitarbeitern umfassend beraten, damit Ihre neue Terrasse ganz Ihren Vorstellungen entsprecht. Unzählige Serviceleistungen – darunter massgenauer Holzzuschnitt oder ein termingenauer Lieferdienst – runden das Bild ab und machen Ihren Einkauf bei Ihrem HolzLand-Partner Schweiz zu einem einzigartigen Erlebnis. 


Häufige Fragen & Antworten (FAQ)

Welche Holzarten sind für die Terrasse erhältlich?

Jede Holzart ist anders und hat ihre eigenen Stärken. Im Aussenbereich ist die sogenannte „Dauerhaftigkeit“ gefragt, denn wechselnde Wetterbedingungen, Feuchtigkeit, aber auch holzzerstörende Pilze und Insekten können unbehandeltes Holz sehr schnell schädigen. Die Widerstandsfähigkeit wird in Dauerhaftigkeitsklassen eingeteilt, ab der Klasse „4“ besteht eine grundsätzliche Eignung für den bewitterten Aussenbereich. Die Klasse „1“ ist die beste! Je nach Dauerhaftigkeit hält die Terrasse unterschiedlich lange und bewährt sich gegen Ausseneinflüsse. Welches Terrassenholz nun für Sie am besten ist, richtet sich nach den individuellen Bedingungen vor Ort sowie Ihren persönlichen Ansprüchen. Eine kompetente Beratung vom Fach ist hier essentiell für die optimale, wirtschaftlichste Wahl!

Typische Hölzer für Terrassenböden

KDI-Hölzer: Dies sind kesseldruckimprägnierte Nadelhölzer wie Kiefer oder Fichte – der Preiseinstieg für geringere Ansprüche mit einer Dauerhaftigkeitsklasse von 3-4.

Douglasie: ein universell eingesetztes Holz für Aussen. Ob Carport, Terrassenüberdachung, Fassade oder Dachlatte: das vergleichsweise günstige Holz braucht keine Imprägnierung und ist dem gehobenen Einstieg zurechenbar (Dauerhaftigkeitsklasse 3-4).

Sib. Lärche: Ein Holz, was sich in widrigen Bedingungen behaupten muss und durch das kältebedingt langsame Wachstum eine solide Dauerhaftigkeit aufweist. Achten Sie hier darauf, dass das Holz aus einer ökologisch einwandfreien Quelle stammt! Eine nahezu gleichwertige Alternative stellt die u.a. im Alpenraum heimische europäische Lärche dar. Die Lärche schützt sich zudem mit innenliegenden Harzen – ein natürlicher Holzschutz!

Thermoholz: Durch ein Hitzeverfahren, welches vollständig ohne Chemie auskommt, erhalten eingeschränkt dauerhafte Hölzer wie Kiefer und Fichte oder auch Laubholz wie das von Esche oder Buche stark verbesserte Eigenschaften. Nicht nur von der Dauerhaftigkeit, sondern auch durch den neugewonnenen ansprechenden dunklen Farbton kann Thermoholz mit Tropenhölzern mithalten! Durch die Verwendung ökologisch wertvoller einheimischer Hölzer bietet Thermoholz eine sehr gute Umweltbilanz.

Accoya: Wie auch bei Thermoholz wird hier ökologisch wertvolles einheimisches Holz veredelt. Ein patentiertes Verfahren der Acetylierung bewirkt ein modifiziertes Holz, welches in Bezug auf die Dauerhaftigkeit selbst die widerstandsfähigsten Harthölzer wie Teakholz übertrifft.

Harthölzer von Bangkirai über Sipo und Massaranduba bis Ipé: Die extremen tropischen Bedingungen in den Regenwäldern ferner Kontinente zwingen Bäume und Pflanzen, sich auf besondere Weise zu wappnen, um anhaltender Feuchtigkeit, Pilzen und Insekten zu widerstehen. Sie tun dies in der Regel durch eine extrem hohe Faserdichte (und damit Festigkeit / Stabilität) sowie holzeigene Harze oder ätherische Öle – die perfekte Ausstattung für ein langlebiges Terrassenholz!

Terrassenböden: regelmässig streichen oder einfach vergrauen lassen?

Jede Holzart – ganz unabhängig von ihrer Dauerhaftigkeit – entwickelt über die Zeit eine silbergraue Patina. Die UV-Strahlung durch die Sonne zersetzt den Holzinhaltsstoff Lignin, was am Ende eines komplexen Prozesses zum Farbverlust des Terrassenbodens führt. Auch Thermoholz ist davon betroffen. Die Stabilität bleibt aber erhalten! Wenn Sie aber den vollen Holzfarbton erhalten möchten, muss Ihr Terrassenboden regelmässig geölt werden mit einer pigmentierten Lasur, welche vor der UV-Einwirkung schützt. Weiterer Effekt: Eine Splitterbildung wird reduziert, weil das Holz dadurch geschmeidig gehalten wird. Faustregel: je höher die Faserdichte (z.B. bei Tropenholz), desto geringer die Splitterbildung. Weiterhin schützt eine Pflegebehandlung vor eindringendem Wasser, was die Lebensdauer der Terrasse erhöht. Insgesamt gute Argumente für einen regelmässigen Pflegeanstrich der Holzterrassendielen (1-2 mal im Jahr)!