0
Terrassen als Outdoor-Wohnzimmer

Die HolzLand Design- & Vinylbodenwelt

Leise. Fusswarm. Robust. Der Vielseitige unter den Böden.

Bild: Junge Dame sitzt mit Laptop und Kopfhörern auf einem Boden in Holzoptik.
 

Einfach wohnlich – für Mensch & Tier


Sie legen Wert auf individuelles Interior-Design?
Die Bodenausstattung sollte warm, weich und pflegeleicht sein?


Sie haben alle Fragen mit „Ja“ beantwortet?

Dann empfehlen wir Ihnen, sich näher mit dem Thema Designböden zu befassen.

Diese kommen übrigens auch hervorragend in Haushalten mit Kindern und Haustieren an.

Aber was versteht man unter Designboden?

Kurzum:

Designboden meint einen Bodenbelag aus Kunststoff oder einen Vinylboden, der mit einer speziellen Optik überzeugt – Holz, Stein, Metall.

Deshalb bieten sich Ihnen zahlreiche Dekorvarianten, mit denen Sie Ihr trautes Heim nach Ihren persönlichen Vorlieben gestalten können.

Was ist der Unterschied zwischen Design- und Vinylboden?


Wer nach einem Designboden sucht, wird auch auf den Begriff Vinylboden treffen.

Dieser zählt zu den Designböden und gilt als Nachfahre der ehemaligen PVC Böden (PolyVinylChorid).


Modernen Vinylboden
kaufen Sie in der EU ohne die ursprünglich darin enthaltenen Phthalate.

Andere Weichmacher werden streng kontrolliert, weshalb Sie sich ganz auf die vielen Pluspunkte des Bodenbelags fokussieren können.

Was sind die Vorteile von Vinylboden?

  • Hohe Widerstandsfähigkeit
  • Pflegeleichtigkeit
  • Angenehmer Oberflächencharakter
  • Vielseitigkeit bei der Nutzung:
    diverse Räumlichkeiten, privat und gewerblich
  • Kompatibilität mit Fussbodenheizungen


Von Vinyl abgegrenzt: PVC freie Designböden.

 

Was bedeutet PVC freier Designboden?



Designböden komplett ohne PVC bzw. Weichmacher bezeichnet man als PVC freie Designböden.

Diese bringen folgende positive Eigenschaften mit – sie sind…

…leise
…warm
…weich & gelenkschonend
…robust
…pflegeleicht
…vielfältig (Designs)
…teils für Feuchträume geeignet
…meist mit Warmwasser-Fussbodenheizung kombinierbar


Damit eignen sich Designböden optimal für vielerlei Raumsituationen.

So kann eine Verwendung von PVC freiem Design- und Vinylboden in der Küche, im Wohn- oder Spielzimmer sowie zum Teil auch im Badezimmer erfolgen.


Übrigens: Es gibt auch Designboden mit Trittschalldämmung bzw. Vinylboden mit Trittschalldämmung.

Auf diese Weise lassen sich die Untergründe perfekt in Räumlichkeiten einsetzen, in denen Geräusche möglichst wenig Lautstärke erzeugen sollen.

Mehr erfahren: Ratgeber "Vinylböden und PVC freie Designböden"

Alle unsere Designböden entdecken

Bild: Junger Hund liegt schlafend auf Boden in Holzoptik.
 

Wie pflegt man Designboden?


Insbesondere aufgrund der geringen Ansprüche an die Pflege zählen Designböden zu beliebten Untergründen – gerade bei Eltern oder Tierhaltern.


Fällt mal etwas Essen daneben, kommt Dreck mit in die Wohnung oder passiert dem vierbeinigen Mitbewohner ein Malheur, ist der Fussboden ruckzuck blitzblank.


Unser Tipp:
Mit Staubsauger oder Besen lässt sich loser Schmutz schnell entfernen – danach reicht nebelfeuchtes Wischen mit Wasser und ggf. Allzweckreiniger vollkommen aus.

Achten sie lediglich darauf, dass kein Wasser in Fertig-Vinyl mit einer Trägerplatte aus Holzwerkstoff eindringt, um ein Aufquellen zu vermeiden.


Am besten informieren Sie sich auch noch einmal in den Angaben des Herstellers rund um das Thema.


Designböden kennenlernen

Entdecken Sie die ganze Vielfalt und schauen Sie sich unsere abwechslungsreiche Auswahl an:

JETZT ANSEHEN
PVC FREIE DESIGNBÖDEN KAUFEN
PVC FREIE DESIGNBÖDEN
Elegante Holzdekore treffen auf stilvolle Optik: Holz, Stein und mehr – Designböden ohne PVC online sichten.
DIREKT STÖBERN
VINYLBÖDEN KAUFEN
VINYLBÖDEN
Fliesenlook oder Landhausdiele? Private oder gewerbliche Nutzung? Vinylböden haben viel zu bieten.

HolzLand Parkettwelten entdecken
nach oben