CPL Türen: Wissenswertes in unserem Ratgeber

Ein Türblatt besteht für gewöhnlich aus einer Holzwerkstoff-Mittellage (Span- und Faserplatten), welche auf unterschiedliche Weise beschichtet wird. Lediglich bei der Landhaustür aus Massivholz sind Innenleben und Aussenseite identisch. Hochwertige Zimmertüren verfügen üblicherweise über eine Einlage aus Röhrenspan. Die wichtigsten Oberflächen bestehen aus Weisslack, Echtholzfurnier oder CPL. Letztere Variante möchten wir in diesem Ratgeber nun in den Blickpunkt rücken! CPL Türen bilden einen wichtigen Bestandteil im Türensortiment Ihrer HolzLand-Partner Schweiz.

Ratgeber CPL Türen auf einen Blick


Wie ist eine CPL Oberfläche beschaffen?

Hinter dem Kürzel „CPL“ verbirgt sich „Continuous Pressure Laminate“. Betrachten wir einmal diese Begriffe von hinten nach vorne: Ein „Laminat“ ist erst einmal ganz allgemein ein Schichtstoff. Bei CPL werden mehrere Schichten Papier mit Melamin getränkt und verpresst unter starkem Druck (Druck = „Pressure“). Melamin ist ein besonders widerstandsfähiges Kunstharz, sobald es ausgehärtet ist. Der Begriff „Continuous“ (kontinuierlich, endlos fortlaufend) bezieht sich auf das Produktionsverfahren – dieses ist besonders günstig (etwa im Vergleich zu HPL) und erlaubt so einen leistungsfähigen Schichtstoff zum günstigen Preis! Die Melaminoberfläche kann durch besondere Prägebleche strukturiert werden, um etwa die Haptik eines Echtholzfurniers überzeugend nachzuahmen.


Welche Vorteile bietet eine CPL Tür?

Wie bereits oben angeklungen, ist die Beschichtung mit CPL ausgesprochen robust, sprich: abriebfest, stossfest und kratzfest. Eine CPL Tür ist unempfindlich gegen Flecken und lässt sich auch ganz einfach und unproblematisch reinigen. Sie ist wasserdampfbeständig, was sie – zusammen mit den anderen Eigenschaften – perfekt für den Einsatz als Küchentür macht. Auch in anderen „strapazierten“ Wohnbereiche wie etwa dem Kinderzimmer ist die CPL Tür gut aufgehoben. Die Dekore sind lichtecht, sodass noch nach vielen Jahren die Optik unverändert ist. Gerade als Familie mit kleinen Kindern und/oder Haustieren mit Krallen schätzt man die Robustheit einer CPL Tür, statt sich um die Unversehrtheit einer edlen Weisslack- oder Furniertür zu sorgen! Diese bieten zwar durch UV-gehärteten Lack ein solides Mass an Widerstandsfähigkeit, doch mit einer CPL Tür können sie nicht mithalten.

Übrigens: CPL-Tür ist nicht gleich CPL-Tür! Die führenden Hersteller bieten stets besondere Qualitätsfaktoren, ob eine besonders robuste Beschichtung, nahezu unsichtbare Fugen oder auch verstärkte Kanten.

Was spricht gegen eine CPL Tür?

Wer unbedingt natürliche Materialien in seinem Zuhause wünscht, wird eher zur Furniertür oder gar zur Massivholztür greifen. Weisslacktüren wiederum haben den Vorteil, dass sie mit attraktiven Kassetten und Füllungen Profil zeigen können, während die Beschichtung mit CPL auf glatte, ebene Türflächen angewiesen ist. Auch eine vollständige Farbdeckung ohne winzige Fugen an den Kanten ist vor allem bei der Weisslackierung möglich. Für die meisten sind diese Schwachstellen aber vernachlässigbar, weshalb CPL Türen zu den gefragtesten Innentüren gehören.


Gängige Ausführungen, Trends & Optionen

Weisse CPL Türen und andere Farbtöne

Die überwältigende Mehrheit der verkauften Zimmertüren ist weiss, und so sind auch weisse CPL Türen sehr gefragt. Einrichtungsliebhaber schätzen die Helligkeit und Weite, welche durch weisse Türen in den Innenräumen entsteht. Der Farbton lässt sich mit den verschiedensten Wohnstilen vereinbaren, und im Gegensatz zu so mancher Trendfarbe ist Weiss zeitlos – und dadurch immer im Trend! Allerdings kann man mit unterschiedlichen Weisstönen für besondere Akzente sorgen, etwa mit einem besonders kühlen strahlenden Weiss oder aber mit behaglichem Creme-Weisstönen. Hier liegen optisch Welten dazwischen! Darüber hinaus sind auch neutrale Farben wie Grau immer mehr im Kommen, oder dunkle Farben als Kontrast zu einem hellen Bodenbelag.

CPL Türen mit Echtholz-Optik

Wie schon erwähnt, lassen sich mit einer CPL Beschichtung äusserst lebensechte Naturmaterialien wie Holz nachbilden. Dies ist möglich durch die Kombination von Dekor mit einer entsprechenden, perfekt darauf abgestimmten Oberflächenstruktur bzw. Haptik. So erhalten Sie eine tolle Holzoptik, ohne sich um Pflege oder Strapazierbarkeit sorgen zu müssen. Wählen Sie Ihren persönlichen Favoriten, ob dezent oder herb-rustikal, ob Eiche Altholz oder raffiniertes Exotenholz. Weiss lasierte Holzdesigns sind eine attraktive Alternative zur unifarben weissen Innentür.

Optionen von Lisenen bis zum Glasausschnitt

Ihre CPL Tür können Sie auf vielfache Weise zusätzlich „individualisieren“. So bieten verschiedene Glasausschnitte nicht nur einen optischen Reiz, sondern bringen auch mehr Helligkeit und Tageslicht in die Innenräume. Stumpfe Türen – auf einer Ebene mit Wand und Zarge – wirken besonders modern und stylish. Zierelemente wie Lisenen aus Edelstahl – schlanke Zierleisten – sorgen ebenfalls für besondere Akzente. Sie können auf der Tür aufliegen oder auch flächenbündig in die Tür eingelassen sein. Natürlich erhalten Sie CPL Türen auch als Schiebetür-Variante!

Ultrarobuste Alternative: HPL Türen

Selbst die Robustheit einer CPL Tür ist oftmals nicht ausreichend: Sei es für den Gewerbebereich (Hotels, Schulen, Kindergärten ...) oder auch in besonders beanspruchten Innenräumen. Hier können Sie auf HPL setzen, welches eine erhöhte Widerstandsfähigkeit aufweist. Normalerweise ist die CPL Tür für den „Privatbereich“ ausreichend, doch Ausnahmen bestätigen die Regel! Unsere Türenberater vor Ort bei Ihrem HolzLand-Partner Schweiz können Sie hier natürlich beraten, ob und inwieweit sich der Mehrpreis einer HPL Tür sich für Sie lohnen würde.

Kunden interessierten sich auch für diese Themen

Innentüren
Zimmertüren einstellen
Schiebetüren
Service & Beratung