Ratgeber Fassade & Fassadengestaltung

Die Fassade ist das Erste, was man von einem Gebäude zu Gesicht bekommt. Schon aufgrund der grossen Fläche ergibt sich eine starke optische Wirkung, welche den Charakter eines Objekts prägt. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um ein kleines Wohnhaus oder ein grosses Gewerbeobjekt handelt! Jedes Gebäude wird beim Bau mit einer Fassade versehen (Klinker, Putz) oder erhält diese „automatisch“ durch das Baumaterial wie z.B. Mauersteine. Doch auch nachträglich besteht die Möglichkeit, die Aussenhülle eines Objekts zu gestalten mit einer Fassadenverkleidung. Dies kann zum einen optischen Zwecken dienen, zum anderen praktische Mehrwerte bringen. Eine Fassade schützt das Mauerwerk bzw. die Substanz des Gebäudes vor Witterungseinflüssen und bietet auch die Möglichkeit, eine Wärmedämmung zu integrieren. Spielen Sie mit dem Gedanken, Ihrem Zuhause eine neue Fassade zu verleihen? In unserem Ratgeber präsentieren wir Ihnen verschiedene Möglichkeiten und Varianten, stellen Ihnen Materialien für die Fassade vor und geben wertvolle Tipps und Hinweise.

Die Themen in unserem Fassaden-Ratgeber


Welche Gründe sprechen für eine Fassadengestaltung?

Wie schon eingangs erwähnt, hat die Gestaltung der Fassade einen erheblichen Einfluss auf die optische Wirkung. So kann einem Objekt ein völlig neuer Look verliehen werden, etwa, wenn ein alter Farbanstrich verblasst ist. Vielleicht möchten Sie auch, dass die Fassade Ihr Konzept bei der Inneneinrichtung und Innenraumgestaltung widerspiegelt. Eine gemütliche Einrichtung mit Naturböden und antiken Möbelstücken lässt sich ideal ergänzen mit einer schönen Holzfassade.

Eine Fassade schützt weiterhin vor den Einflüssen durch Wind und Wetter. Bleibt die Gebäudehülle weitgehend trocken, können sich keine schädlichen Mikroorganismen bilden. Wählt man eine Fassade aus pflegefreien Fassadenelementen, erspart man sich den wiederkehrenden Aufwand zur Auffrischung und Sanierung.

Eine Fassade besitzt immer auch eine gewisse Dämmwirkung. Kombiniert man die Fassadenelemente mit einer Wärmedämmung, spart man wertvolle Heizenergie und sorgt für ein besseres Innenraumklima. Je nach Ausführung verringert die Fassade auch das Aufheizen der Innenräume im Sommer. Bei der „vorgehängt hinterlüfteten Fassade“ (VHF) mit ihrer Trennung vom Gebäudekörper treffen die Sonnenstrahlen auf die Fassade, aber die Wärme wird nicht ins Innere weitergeleitet.


Welche Alternativen gibt es bei der Fassadengestaltung?

Bei der Fassadenverkleidung gibt es zwei Hauptsysteme: die oben bereits angeführte VHF und Wärmedämmverbundsysteme (WDVS). Ersteres bietet den grossen Vorteil, dass die Fassadenkonstruktion und das Gebäude konstruktiv getrennt sind. Die VHF wird „vorgehängt“, wie der Name sagt. Der Zwischenraum bietet die Möglichkeit, dass Luft zirkuliert, sodass bei fachgerechter Konstruktion keine Feuchtigkeitsschäden entstehen können. Das WDVS hingegen wird direkt mit dem Gebäude verbunden. Schäden wie Schimmelbildung können hier schnell entstehen, weshalb wir von diesem Fassadensystem eher abraten (interessant: eine WDVS-Fassade ist in den USA grundsätzlich untersagt!).

Bei der vorgehängt hinterlüfteten Fassade können u.a. Holzelemente verwendet werden, Faserzementplatten sowie Fassadenplatten aus HPL. Diese stellen wir Ihnen im Folgenden vor. Weiterhin gibt es als Fassadenwerkstoffe noch faserverstärkte Harzkompositplatten, Aluminium-Elemente, Holzzement, Keramik, Feinsteinzeug und mehr! Auch Materialkombinationen sind möglich.


Die Fassade aus Holz

Holzfassaden gibt es seit jeher. Sie prägen das Erscheinungsbild vieler traditioneller Häuser in der Schweiz. Aber Holzfassaden können auch modern, fast schon futuristisch wirken, etwa durch schicke dünne Holzprofile mit grösserem Abstand. Die Optik wird ferner durch die Wahl der Holzart geprägt.

Was sind die Vorteile bei einer Holzfassade?

Eine Holzfassade bietet eine ansprechendende Naturoptik. Die verschiedenen natürlichen Holzfarbtöne wirken angenehm und unaufdringlich. Gleichzeitig ist die Optik von Holz zeitlos und überdauert kurzlebige Farbtrends. Holz als Fassadenmaterial bietet bei fachgerechter Konstruktion eine gute Lebensdauer. Diese lässt sich noch erhöhen durch die Wahl besonders dauerhafter Hölzer. Sogar die extrem robuste Robinie oder dauerhaftes Thermoholz werden bei der Fassade verwendet! Klassisch sind jedoch Fichte, Douglasie und Lärche als Fassadenhölzer. Schutzanstriche bzw. Holzschutzfarben und -lasuren verlängern die Lebensdauer. Grosse Dachüberstände, Schutz vor Spritzwasser und die optimale Wahl bei den Profilen wirken sich ebenfalls positiv auf die Lebensdauer aus. Spezielle Vergrauungslasuren erlauben ein schönes gleichmässiges Vergrauen der Holzfassade.

Welche Varianten sind möglich?

Der Schlüssel für die Optik ist die Wahl des „Profils“, sprich: welche Form und Grösse haben die Fassadenholzelemente? Vom grossen Profilbrett bis zur schlanken Parallelogrammleiste gibt es eine grosse Spanne. Diese lassen sich horizontal oder vertikal montieren – natürlich jeweils mit einer ganz anderen optischen Wirkung. Auch die Abstände zwischen den Elementen bewirken eine unterschiedliche Wirkung auf der Fläche. Kombiniert man dies mit den verschiedenen Farben, Lasuren sowie den typischen Merkmalen der einzelnen Holzarten, ergeben sich hier schier grenzenlose Möglichkeiten! Ihr HolzLand-Partner vor Ort berät Sie hier gerne in der Tiefe.


Die Fassade aus Faserzement

Bei Faserzementplatten wird Zement verstärkt mit Fasern aus Zellulose. Dieses Verfahren wurde bereits im 19. Jahrhundert entwickelt. Fassadenplatten aus Faserzement werden zum grossen Teil aus natürlichen mineralischen Bestandteilen hergestellt.

Welche Vorteile bietet die Fassade aus Faserzement?

Faserzementplatten sind vergleichsweise leicht, nicht brennbar, hagelsicher und dadurch sehr langlebig. Weiterhin sind sie völlig unempfindlich gegen Wasser, Insekten- oder Schimmelbefall. Ob im Brandfall oder auch durch Auswaschungen – es werden keine giftigen Schadstoffe freigesetzt. Weiterhin sind sie wartungsfrei. Sie benötigen keine regelmässige Farberneuerung. Durch ihre Formbeständigkeit sind auch Stösse ohne Dehnungsfugen möglich.

Welche Varianten gibt es?

Faserzementplatten gibt es mit unterschiedlichen Farbgestaltungen und Strukturen bzw. Texturen. Tolle Farben von kühl bis warm und glatte oder strukturierte Designs bieten eine grosse Variantenfülle. Auch authentische Holzdesigns sind möglich!


Die Fassade aus HPL-Platten

Der Werkstoff HPL hat sich in den unterschiedlichsten Anwendungsbereichen bewährt. Als harzimprägnierter Hochdruckschichtpressstoff bietet er robuste Widerstandsfähigkeit und endlose Gestaltungsmöglichkeiten und Designs. Ob Küchenarbeitsplatte, Innentür, Terrassenmaterial oder als Fassadenplatte – HPL bietet exzellente Leistungswerte.

Welche Vorteile bietet die HPL-Fassade?

Eine Fassade aus HPL erweist sich als äusserst witterungsbeständig und dauerhaft. Sie ist formstabil, biegesteif, schlag- und bruchfest. Die Verarbeitung ist dabei sehr einfach. Wie Faserzementplatten müssen HPL-Fassadenelemente nicht regelmässig gewartet und gepflegt werden.

Was sind die Varianten und Möglichkeiten?

Vom Design her bietet sich eine enorme Spanne, von schönen UV-beständigen Uni-Farben bis hin zu lebensechten Materialnachbildungen (Holz, Stein, Metall etc.). Mit grossflächigen HPL-Fassadenelementen lassen sich schnell und wirtschaftlich grosse Fassadenflächen verkleiden, was insbesondere bei grösseren Objekten einen interessanten Mehrwert bietet.


Die Kombination von Fassadengestaltung + Dämmung

Eine Wärmedämmung ist im Zeitalter knapper Ressourcen und hoher Energiekosten zentral. Gerade die Fassade, ob bei Neubau oder nachträglicher Fassadenverkleidung, bietet die Möglichkeit, dort auch eine Wärmedämmung zu integrieren. Neben der Reduzierung von Heizkosten wird auch das Raumklima verbessert: Sie benötigen weniger (meist trockene) Heizungsluft, und unangenehme Luftbewegungen aufgrund von kalten Wänden werden verringert. Im Sommer bietet die gedämmte Fassade einen Schutz vor der Wärme des Tages. Hier eignen sich insbesondere Holzfaserdämmplatten aufgrund ihrer Wärmespeicherfähigkeit.

Wir hoffen, dass wir Ihnen wertvolle Informationen zum Thema Fassade / Fassadengestaltung bieten konnten. Ihr HolzLand-Partner vor Ort steht Ihnen bei weiteren Fragen gerne zur Verfügung! Setzen Sie auf ein starkes Sortiment, überzeugenden Service und echte Fachkompetenz bei Ihren HolzLand-Partnern Schweiz.

Über den markierten Link können Sie sich über unser Sortiment zur Fassade informieren.